Wohnhausbrand in Goggerwenig

Ein Einfamilienhaus stand am 11.11 in der Ortschaft Goggerwenig in Flammen. Fünf Feuerwehren standen im Einsatz.

In Goggerwenig ist am 11.Nov. gegen 13.30 Uhr im Einfamilienhaus eines 52-jährigen Selbstständigen ein Feuer ausgebrochen. Innerhalb kurzer Zeit stand das gesamte Erdgeschoß fast zur Gänze in Flammen.

Die 23-jährige Tochter des Hausbesitzers, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in der Küche befand, bemerkte das Feuer. Sie wollte es noch selbst löschen, doch aufgrund der starken Rauchentwicklung musste sie das Haus mit ihrem zweijährigen Sohn und ihrer Schwester fluchtartig verlassen.

Die Feuerwehren Thalsdorf, Launsdorf und St.Veit an der Glan konnten mit Unterstützung der Feuerwehren Pölling und St.Sebstian innerhalb kurzer Zeit eine Löschwasserversorgung aus dem angrenzenden Pool herstellen und mittels schwerem Atemschutz einen Innenangriff durchführen. Damit konnte ein Übergreifen auf das gesamte Gebäude verhindert werden.





< Bericht/Fotos: FF-Thalsdorf, HLM Rabitsch H.


Ihre Meinung ist uns wichtig! Teilen Sie uns die Ihre mit [Meinung schreiben]

 Ihre Beiträge zum Artikel...

Es wurde noch keine Meinung geschieben.
zurück zur Meldungsübersicht

 

 

 

 

 

© FF-Thalsdorf 2006 - 2015