Der plötzliche Herztod ereilt jährlich mehr als 15.000 Menschen in Österreich. Viele dieser Todesfälle passieren außerhalb von Krankenanstalten: am Arbeitsplatz, auf der Strasse, in Supermärkten, Einkaufszentren, Sportstätten und Kinos aber auch in öffentlichen Gebäuden


Seit 2002 ist in Österreich der Einsatz von Defibrillatoren durch Laien gestattet. Österreich war damit eines der ersten Länder Europas, in denen diese moderne Methode der Ersten Hilfe als Ergänzung zum Rettungsdienst eingesetzt werden durfte.

In der Gemeinde St.Georgen stehen derzeit 2 Defibrillatoren zur Verfügung. Mitglieder der Feuerwehr Thalsdorf haben bereits die Benutzung des Gerätes in Schulungen der Rotkreuz-Bezirksstelle St.Veit geübt.

 

Defi-Standorte in St.Georgen:

Launsdorf:

Raiffeisenbank, Dorfstrasse
St.Georgen:
  Strandbad (während der Sommermonate)

Stifftsgebäude (restliches Jahr)

Achten Sie dabei auf dieses Logo:

 

 

Erfahren Sie mehr zum Defibrillator und üben Sie seine Anwendung online: www.defibrillator.at

Anwendung des Defi: www.roteskreuz.at


Inhaltliche Zusammenstellung: HLM Rabitsch H.